vom graswurzel-engagement zur gemeinsamen unternehmenskultur

Gesellschaftliche Verantwortung strahlt von innen nach außen

Viele Unternehmen in Europa feilen bereits an ihrer Strategie der Corporate Social Responsibility (CSR) und deren Umsetzung. Leider erreichen die Maßnahmen die eigene Belegschaft oft nicht. Die individuellen sozialen Interessen und Aktivitäten der Mitarbeiter werden nicht oder zumindest nicht konsequent berücksichtigt. Hier geht ganz viel Potenzial verloren.

Corporate Social Responsibility im Graswurzelverfahren

Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit für verschiedenste Aufgaben im gesellschaftlichen Kontext. Die einen mehr, die anderen weniger. Diese Energien gilt es im Unternehmen aufzuspüren und für eine gemeinsame soziale "Corporate" Strategie zusammenzubringen.

Die richtige Zeit für den ersten Schritt ist jetzt!

Mit Konzept und Framework für ein Volunteer Management System bietet mein langjähriger digitaler Sparringspartner UEBERBIT ein nachhaltig nutzbares Werkzeug an, das den Auf- und Ausbau einer solchen CSR-Strategie, die auf kollaborative Energien setzt, digital und alltagstauglich möglich macht. Der Kreativität zu individueller Ausprägung sind dabei keine Grenzen. Lesen Sie meinen Blogartikel Volunteer Management - vom Graswurzel-Engagement zur gemeinsamen Unternehmenskultur hier.